Freizeit & Sport Trampolin

Mit Trampolinen Abwechslung erleben

Es ist überraschend, wie vielfältig sich die Welt der Trampoline präsentiert. Als Sportgerät dient es der Unterstützung von Sprüngen. Generell gelangt das Trampolin im Rahmen der Medizin bei der Körperkoordination zum Einsatz. Im weiteren Sinn gibt es sechs Trampoline, die zur abwechslungsreichen Zeit beitragen. 

Die einfachsten Ausführungen von Trampolinen

Als preiswertestes und einfachstes Modell bietet sich das aufblasbare Trampolin für den Sport an. Zum Einsatz gelangen diese Trampoline im Elementarbereich in Bewegungserziehung. Ausgeführt werden diese Übungen in den Kindertagesstätten und in Kindergärten. Bei Fitnesstrampolinen, deren Sprungfläche in der Höhe nicht verstellbar ist, handelt es sich ebenso um Gymnastiktrampoline. In der Regel besitzen diese Trampoline einen Durchmesser von 90 und 130 Zentimetern. 

Eine andere Gartenatmosphäre 

Die Gartentrampoline können das ganze Jahr über eingesetzt werden werden. In der Regel handelt es sich um runde Ausführungen. Diese Modelle weisen einen Durchmesser von 240 und 490 Zentimeter vor. Hinsichtlich der Sprungflächenhöhe besitzen die Modelle eine Höhe von 80 bis 100 Zentimeter. In der Regel sollten die Sicherheitsnetze der Trampoline mit zum Einsatz gelangen. 

Von besonderer Bedeutung - der Wetterschutz

Da viele Trampoline über mehrere Monate im Freien stehen, befindet sich im Angebot eine Plane. Damit können die verschiedenen Modelle abgedeckt und vor den unterschiedlichsten Witterungseinflüssen geschützt werden. Das Wasser läuft gut von der Plane, unter der sogar das Verstauen von weiteren Gegenständen möglich ist. Das Merkmal stellt die Gewebeverstärkung der PVC-Plane der. Zusätzlich gibt es einen umlaufenden Gummisaum, damit bei der Befestigung der Verzicht auf Werkzeug möglich ist. Außerdem kann der Einsatz einer Leiter erfolgen.

Nach oben